Angebote zu "Studios" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

MARVEL Studios Die Marvel Kinofilme
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

MARVEL Studios Die Marvel Kinofilme ab 14.95 € als gebundene Ausgabe: Von Iron Man bis Avengers Infinity War. Aus dem Bereich: Bücher, Kinderbücher,

Anbieter: hugendubel
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
MARVEL Studios Die Marvel Kinofilme
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Dürfen wir vorstellen: Das sind die größten Superhelden aller Zeiten! Dieses grandiose Buch zu den Marvel Kinofilmen liefert Marvel Cinematic Universe-Neulingen geniales Filmwissen zu den Ereignissen und Figuren im schnellen Überblick. Informativ und unterhaltsam werden wichtige Fragen über die berühmten Superhelden und ihre Gegner beantwortet, die Filme in chronologischer Reihenfolge vorgestellt und es wird ein Ausblick auf den Kinofilm Marvel Studios' Avengers: Infinity War gewährt. Grafisch aufbereitete Übersichtsseiten geben verblüffende Fakten zu den Leinwand-Highlights preis. Das macht dieses Marvel Filmbuch zum perfekten Begleiter - pünktlich zum Filmstart von Marvel Studios' Avengers: Infinity War.Dieses Buch zum Marvel Cinematic Universe ist perfekt für Einsteiger geeignet: Hier treffen sie auf das fabelhafte Superheldenteam - bekannt aus den extrem erfolgreichen Kinofilmen. Das geballte Wissen über Iron Man, Thor, Captain America, Ant-Man oder Black Panther verwandeltjeden Leser in einen echten Profi. Willkommen im supercoolen Marvel Film-Universum!

Anbieter: buecher
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
MARVEL Studios Die Marvel Kinofilme
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Dürfen wir vorstellen: Das sind die größten Superhelden aller Zeiten! Dieses grandiose Buch zu den Marvel Kinofilmen liefert Marvel Cinematic Universe-Neulingen geniales Filmwissen zu den Ereignissen und Figuren im schnellen Überblick. Informativ und unterhaltsam werden wichtige Fragen über die berühmten Superhelden und ihre Gegner beantwortet, die Filme in chronologischer Reihenfolge vorgestellt und es wird ein Ausblick auf den Kinofilm Marvel Studios' Avengers: Infinity War gewährt. Grafisch aufbereitete Übersichtsseiten geben verblüffende Fakten zu den Leinwand-Highlights preis. Das macht dieses Marvel Filmbuch zum perfekten Begleiter - pünktlich zum Filmstart von Marvel Studios' Avengers: Infinity War.Dieses Buch zum Marvel Cinematic Universe ist perfekt für Einsteiger geeignet: Hier treffen sie auf das fabelhafte Superheldenteam - bekannt aus den extrem erfolgreichen Kinofilmen. Das geballte Wissen über Iron Man, Thor, Captain America, Ant-Man oder Black Panther verwandeltjeden Leser in einen echten Profi. Willkommen im supercoolen Marvel Film-Universum!

Anbieter: buecher
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Das Marvel Cinematic Universe - Anatomie einer ...
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Das seit 2008 kontinuierlich expandierende Marvel Cinematic Universe gilt als das kommerziell erfolgreichste Filmfranchise der Gegenwart. Die hohe Erfolgsquote des mittlerweile zur Walt Disney Corporation gehörenden Marvel Studios hat eine Reihe von unterschiedlich weit fortgeschrittenen Nachahmungsbemühungen seitens Hollywood in Gang gesetzt, die Formel des Cinematic Universe auf ihre eigenen Filmfranchises zu übertragen. Was aber ist ein Cinematic Universes und wie unterscheidet es sich von einer herkömmlichen Fortsetzungsserie im Kino? Dieser Frage wird anhand einer Untersuchung des Marvel Cinematic Universe am Ende seiner zweiten "Phase" nachgegangen.Das Marvel Cinematic Universe, das über Kinofilme hinaus auch TV- und Webserien hervorgebracht hat, führt den Begriff der linear organisierten Serie an die Grenzen seiner Beschreibungsfähigkeit. Der Autor stellt diesem das Konzept der multilinearen Hyperserie entgegen, mit dessen Hilfe sich die serialisierten Narrationen des MCUhierarchisch strukturieren und ihre Relationen zueinander bestimmen lassen. Auf der Grundlage von theoretischen Überlegungen zu Ästhetik und Ökonomie der Serie im Kino und der Betrachtung einiger Fallbeispiele aus Film und Fernsehen zeichnet der Autor anhand des X-Men-Filmfranchises den Übergang von einer linearen Serie zu einer multilinearen Hyperserie nach, und wendet das hier entstehende Modell in einer anschließenden Analyse auf das Marvel Cinematic Universe an, in dem unterschiedliche, interseriell kohärente Binnenserien an einer den einzelnen Film übersteigenden Narration mitschrieben. In einer ausführlichen Auseinandersetzung mit den im MCU zur Anwendung kommenden Serialitätsstrukturen, aber auch unter ständiger Berücksichtigung der die Filme und Serien begleitenden Produktionsdiskurse, verdeutlicht der Autor Zusammenhänge zwischen Ästhetik und Ökonomie eines visuell neu formatierten, seriellen Blockbusterkinos vor der Hintergrund einer Kultur der Medienkonvergenz.

Anbieter: buecher
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Das Marvel Cinematic Universe - Anatomie einer ...
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das seit 2008 kontinuierlich expandierende Marvel Cinematic Universe gilt als das kommerziell erfolgreichste Filmfranchise der Gegenwart. Die hohe Erfolgsquote des mittlerweile zur Walt Disney Corporation gehörenden Marvel Studios hat eine Reihe von unterschiedlich weit fortgeschrittenen Nachahmungsbemühungen seitens Hollywood in Gang gesetzt, die Formel des Cinematic Universe auf ihre eigenen Filmfranchises zu übertragen. Was aber ist ein Cinematic Universes und wie unterscheidet es sich von einer herkömmlichen Fortsetzungsserie im Kino? Dieser Frage wird anhand einer Untersuchung des Marvel Cinematic Universe am Ende seiner zweiten "Phase" nachgegangen.Das Marvel Cinematic Universe, das über Kinofilme hinaus auch TV- und Webserien hervorgebracht hat, führt den Begriff der linear organisierten Serie an die Grenzen seiner Beschreibungsfähigkeit. Der Autor stellt diesem das Konzept der multilinearen Hyperserie entgegen, mit dessen Hilfe sich die serialisierten Narrationen des MCUhierarchisch strukturieren und ihre Relationen zueinander bestimmen lassen. Auf der Grundlage von theoretischen Überlegungen zu Ästhetik und Ökonomie der Serie im Kino und der Betrachtung einiger Fallbeispiele aus Film und Fernsehen zeichnet der Autor anhand des X-Men-Filmfranchises den Übergang von einer linearen Serie zu einer multilinearen Hyperserie nach, und wendet das hier entstehende Modell in einer anschließenden Analyse auf das Marvel Cinematic Universe an, in dem unterschiedliche, interseriell kohärente Binnenserien an einer den einzelnen Film übersteigenden Narration mitschrieben. In einer ausführlichen Auseinandersetzung mit den im MCU zur Anwendung kommenden Serialitätsstrukturen, aber auch unter ständiger Berücksichtigung der die Filme und Serien begleitenden Produktionsdiskurse, verdeutlicht der Autor Zusammenhänge zwischen Ästhetik und Ökonomie eines visuell neu formatierten, seriellen Blockbusterkinos vor der Hintergrund einer Kultur der Medienkonvergenz.

Anbieter: buecher
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
MARVEL Studios Die Marvel Kinofilme
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

MARVEL Studios Die Marvel Kinofilme ab 14.95 EURO Von Iron Man bis Avengers Infinity War

Anbieter: ebook.de
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Von Vietnam nach Hollywood
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kinofilme sind partiell auch Ausdruck des gesellschaftspolitischen Umfeldes ihrer Entstehungs- und Auswertungszeit. "New Hollywood" machte Mitte der 1960er bis Ende der 1970er -Jahre Widersprüche und Risse in der amerikanischen Gesellschaft sichtbar. Aussenseiter und Minoritäten wurden in den politischen Umbrüchen der 1960er-Jahre Teil des amerikanischen "main streams" und in den Filmen von "New Hollywood" zu neuen Helden. Im Film "Coming Home" von Hal Ashby beispielsweise lotet der invalide Vietnam-Veteran Luke Martin (John Voight) die Frage nach dem Verhältnis Amerikas zur Welt aus. Neue Protagonisten, visuelle Mittel und Themen wie Sexualität, Gewalt, Krieg brachen einerseits mit den konservativen Inhalten und dramaturgischen Mitteln der Hollywood Studios, andererseits wurden auch tradierte Mythen re-inszeniert. Durch die Reduktion der historischen Komplexität in Filmen über den Vietnam-Krieg entstanden Geschichtsbilder, die auf individueller und kollektiver Ebene die Erinnerungskultur prägten, in einer Nation, die unter ihrer eigenen Zerrissenheit litt.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
BANZAI! Japanese Cult Movie Posters
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bevor Werbekampagnen für Kinofilme rund um den Globus einheitliche und oft leider auch recht langweilige Plakatmotive verwendeten, nahm Japan in der Welt der Kinowerbung eine einzigartige Position ein: Selbst für die schmierigsten Machwerke wurden Plakate entworfen, deren Designanspruch anderenorts eher bei der Werbung für Kunstausstellungen zu finden war.Sex, Horror, Action, Science-Fiction – unabhängig vom Genre gaben japanische Grafikdesigner alles um wundervoll verrückte und farbenfrohe Plakate zu entwerfen um damit die (meist männliche) Zielgruppe anzusprechen. Der hohe Grad an künstlerischem Können mit dem die Plakate gestaltet wurden, stand dabei oft in direktem Widerspruch zu der Qualität der beworbenen Filme. Als die USA und Europa noch handgezeichnete Illustrationen für ihre Plakate einsetzen, verwendeten die japanischen Künstler die fesselndsten und oft extremsten Bilder aus den Filmen die sie bewarben, um daraus bestechende Fotocollagen zu kreieren, welche zweifellos zu den beeindruckendsten Beispielen der modernen Werbegestaltung zählen.BANZAI! JAPANESE CULT MOVIE POSTERS ist ein Buch für jeden der ein Interesse an Exploitation Kino, Filmplakaten oder generell an populärer Kultur hat. Es feiert die Zeit als Genre Kino noch wild und verrückt, und Plakatdesign noch eine Kunst war.Auf fast 300 großformatigen und selbstverständlich farbigen Seiten präsentiert BANZAI! über 560 Abbildungen seltener Kinoplakate, vorwiegend aus den 50er bis 80er Jahren. Darunter viele Titel aus den verschiedensten Genres des Exploitation Kinos, die außerhalb Japans noch nie zu sehen waren. Tonnenschwere Monster treffen auf zarte Bondage-Schönheiten, klassischer Horror der britischen Hammer-Studios trifft auf die Kannibalenfilme Italiens. Selbst dem umstrittenen Genre des Mondo-Films widmet BANZAI! ein vollständiges Kapitel.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Das Marvel Cinematic Universe - Anatomie einer ...
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das seit 2008 kontinuierlich expandierende Marvel Cinematic Universe gilt als das kommerziell erfolgreichste Filmfranchise der Gegenwart. Die hohe Erfolgsquote des mittlerweile zur Walt Disney Corporation gehörenden Marvel Studios hat eine Reihe von unterschiedlich weit fortgeschrittenen Nachahmungsbemühungen seitens Hollywood in Gang gesetzt, die Formel des Cinematic Universe auf ihre eigenen Filmfranchises zu übertragen. Was aber ist ein Cinematic Universes und wie unterscheidet es sich von einer herkömmlichen Fortsetzungsserie im Kino? Dieser Frage wird anhand einer Untersuchung des Marvel Cinematic Universe am Ende seiner zweiten "Phase" nachgegangen.Das Marvel Cinematic Universe, das über Kinofilme hinaus auch TV- und Webserien hervorgebracht hat, führt den Begriff der linear organisierten Serie an die Grenzen seiner Beschreibungsfähigkeit. Der Autor stellt diesem das Konzept der multilinearen Hyperserie entgegen, mit dessen Hilfe sich die serialisierten Narrationen des MCU hierarchisch strukturieren und ihre Relationen zueinander bestimmen lassen. Auf der Grundlage von theoretischen Überlegungen zu Ästhetik und Ökonomie der Serie im Kino und der Betrachtung einiger Fallbeispiele aus Film und Fernsehen zeichnet der Autor anhand des X-Men-Filmfranchises den Übergang von einer linearen Serie zu einer multilinearen Hyperserie nach, und wendet das hier entstehende Modell in einer anschließenden Analyse auf das Marvel Cinematic Universe an, in dem unterschiedliche, interseriell kohärente Binnenserien an einer den einzelnen Film übersteigenden Narration mitschrieben. In einer ausführlichen Auseinandersetzung mit den im MCU zur Anwendung kommenden Serialitätsstrukturen, aber auch unter ständiger Berücksichtigung der die Filme und Serien begleitenden Produktionsdiskurse, verdeutlicht der Autor Zusammenhänge zwischen Ästhetik und Ökonomie eines visuell neu formatierten, seriellen Blockbusterkinos vor der Hintergrund einer Kultur der Medienkonvergenz.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot